Perspektive Wein 2019

10. & 11. November 2019
Stuttgart - www.eventbrite.de

Korken, Glasstopfen & Co.

Korken, Glasstopfen & Co.

Weinverschlüsse gibt es viele, aber Kork ist immer noch der favorisierte Weinverschluss weltweit. Rund 80 Prozent aller Weine landen in Flaschen, die mit Naturkork verschlossen sind. Aufgrund des Problems mit „Korkschmeckern“ sowie der rückläufigen Anzahl der Korkeichen entwickelte der Weinsektor bereits vor Jahren alternative Verschlüsse. Glasstopfen, Synthetikkorken und Co. haben es jedoch schwer. Allein dem Schraubverschluss ist es gelungen, immer öfter den Weg auf die Flasche zu finden.

Übersicht Weinverschlüsse

Im Folgenden eine Übersicht der gängigsten Weinverschlüsse, die derzeit zu finden sind:

 

Naturkork
Naturkork

Herstellung
aus Rinde der Korkeiche
Vorteil
ermöglicht den Reifeprozess des Weines
Nachteil
anfällig auf Korkschmecker (TCA)

Presskorken
Presskorken

Herstellung
gepresstes Korkgranulat
Vorteil
Kostengünstiger als Naturkork
Nachteil
aber anfälliger für Fehler (TCA)

Schraubverschluss
Schraubverschluss

Herstellung
aus Aluminium gefertigt
Vorteil
Korkfehler sind praktisch ausgeschlossen
Nachteil
ermöglicht reduktive Töne (Schwefelgeruch)

Synthetikkorken
Synthetikkorken

Herstellung
aus Kunststoff oder Zuckerrohr („Bio-Korken")
Vorteil
selbe Eigenschaften wie Naturkorken
Nachteil
können Fremdaromen an Wein abgeben

Glaskorken
Glaskorken

Herstellung
Glas mit Kunststoffübergang
Vorteil
komplett geruchs- und geschmacksneutral
Nachteil
teuer, reduktive Töne sind möglich

Historie

Shop

Unser neuer Online Shop!

Edeka Ueltzhöfer Hausmesse

08.11.2019 & 09.11.2019
(Heilbronn- Sontheim)

Winzerforum Winery

18.10.2019 & 19.10.2019
(Heilbronn)

Sabine Hengerer

Sabine Hengerer

Sabine Hengerer ist der gute Geist des Weingutes, die die Eigenheiten der beiden Charakterschwaben in Einklang bringt. Sie vertritt die kaufmännische Seite und ist für die Vermarktung der Weine sowie die Planung und Durchführung von Veranstaltungen verantwortlich.

Jonathan Hengerer

Jonathan Hengerer

Jonathan Hengerer hat seine Ausbildung zum Winzer abgeschlossen und vertieft sein Wissen derzeit in der Weinbauschule Weinsberg. Er hat sich entschlossen, die Tradition des Weingutes fortzuführen. Man darf gespannt sein, welche Akzente er setzen wird.

Hans Hengerer

Hans Hengerer

Hans Hengerer ist ein Winzer, der höchste Ansprüche an seine Trauben- und Weinqualitäten stellt.So scheut er keinerlei Aufwand in Keller oder Weinberg, um optimale Ergebnisse zu erreichen. Er hinterfragt stets seine Leistung und scheint nie mit dem Erreichten zufrieden zu sein.  Daher stammt wohl auch die Bereitschaft zu ungewöhnlich geringen Erträgen, selbst bei den Basisqualitäten. Mit anderen Mitteln könnte Hans Hengerer nicht die inhaltsreichen Trauben ernten, die für ihn die Grundlage seiner gehaltvollen Weine sind. Hans Hengerers stille und grundsolide Art ist auch seinen Weinen zueigen, die allesamt mit kräftiger Struktur und Entwicklungsfähigkeit glänzen.Schnellentwickler wird man beim Weingut Kistenmacher & Hengerer vergeblich suchen. Vielmehr verlangen die Weine auch Geduld von ihren Genießern, denn sie offenbaren ihre Qualitäten häufig erst nach vielen Monaten Flaschenreife.